41-Jährige in Deutschland getötet: Ehemann festgenommen

Am Ostersonntag soll der 48-Jährige im Streit seine Frau getötet haben. Die Polizei wollte in der Nacht noch keine Details preisgeben.

Symbolfoto.
© AFP/dpa/Sven Hoppe

Winterlingen – Bei einem mutmaßlichen Familiendrama im baden-württembergischen Winterlingen ist eine 41-jährige Frau getötet worden. Ihr 48 Jahre alter Ehemann wurde vorläufig festgenommen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Die Tat ereignete sich kurz nach 19 Uhr am Ostersonntag in der Wohnung des Ehepaars in der Gemeinde auf der Schwäbischen Alb.

Zu Details wollten sich die Behörden am Sonntagabend zunächst nicht äußern. Ersten Medienberichten zufolge soll die Frau nach einem Streit mit ihrem Ehemann durch Schüsse aus einer Waffe getötet worden sein. Auch ein weiteres weibliches Familienmitglied soll verletzt worden sein. Rund 15 Helfer des Deutschen Roten Kreuzes waren am Abend im Einsatz, um mehr als zwölf Angehörige, darunter auch Kinder, zu betreuen, wie der dortige Kreisverband am Sonntagabend auf Facebook mitteilte. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Schlagworte