Montenegro - Djukanovic steuert auf sicheren Wahlsieg zu

Podgorica (APA) - Der frühere Langzeitpremier Montenegros Milo Djukanovic, Chef der regierenden Demokratischen Partei der Sozialisten (DPS),...

Podgorica (APA) - Der frühere Langzeitpremier Montenegros Milo Djukanovic, Chef der regierenden Demokratischen Partei der Sozialisten (DPS), steuert bei der am 15. April anstehenden Präsidentschaftswahl auf einen sicheren Wahlsieg zu. Die Chancen stehen gut, dass er diese schon im ersten Durchgang gewinnen könnte.

Laut einer Ende März durchgeführten Umfrage des Zentrums für Demokratie und Menschenrechte (CEDEM) unterstützen 50,6 Prozent der Befragten Djukanovic. Mladen Bojanic, der Präsidentschaftskandidat mehrerer Oppositionsparteien, bleibt mit 35,5 Prozent als Zweitplatzierter weit zurück.

Sollte die Präsidentschaftswahl nicht schon im ersten Durchgang entschieden werden, wollen laut der CEDEM-Umfrage 55 Prozent der Befragten in der Stichwahl den Präsidentschaftskandidaten des Regierungsbündnisses unterstützen.

Der 56-jährige Djukanovic hatte das Präsidentenamt bereits zwischen Jänner 1998 und November 2002 inne. Zuletzt war er bis Oktober 2016 als Ministerpräsident Montenegros tätig. Auch wenn er seitdem kein öffentliches Amt bekleidet, gilt Djukanovic weiterhin als der eigentliche „starke Mann“ Montenegros.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren