Wiener Rentenmarkt am Vormittag wenig verändert

Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat heute, Dienstag, am späten Vormittag nur wenig verändert notiert. Während Bundesanleihen mit Laufzei...

Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat heute, Dienstag, am späten Vormittag nur wenig verändert notiert. Während Bundesanleihen mit Laufzeiten von zehn und fünf Jahren marginale Kursverluste zeigten, bewegten sich Staatsanleihen mit Fristen von 30 und zwei Jahren überhaupt nicht.

In Europa standen am Vormittag die Einkaufsmanagerindizes für den März auf dem Programm. Die Industrie in der Eurozone ist demnach im März so langsam gewachsen wie seit acht Monaten nicht mehr. Der Einkaufsmanagerindex fiel um 2,0 auf 56,6 Punkte und damit zum dritten Mal in Folge. Einen so starken Rückgang gab es zuletzt 2011.

Hierzulande ist die Arbeitslosigkeit im Vormonat unter die 400.000er-Marke gefallen. 398.503 waren ohne Job, das ist ein Minus von 7,5 Prozent (minus 32.255 Personen) gegenüber dem März 2017. Außerdem wurde bekannt, dass die heimischen Unternehmen im Sachgüter- und Baubereich im Jahr 2017 um 6,8 Prozent mehr produziert haben. Die Umsatzerlöse der 65.252 Betriebe mit ihren 909.034 Beschäftigten legten auf 277,3 Mrd. Euro zu. Arbeitstägig bereinigt machte das Umsatzplus sogar 7,4 Prozent aus. In den USA stehen heute auch für den Nachmittag keine relevanten Konjunkturdaten auf dem Kalender.

Heute um 12.00 Uhr notierte der marktbestimmende Juni-Kontrakt des Euro-Bund-Future an der Eurex Deutschland in Frankfurt mit 159,36 um 7 Ticks unter dem letzten Settlement von 159,43. Das bisherige Tageshoch lag bei 159,61, das Tagestief bei 159,07. Die Tagesbandbreite umfasst bisher also 54 Basispunkte. Der Handel verläuft bei schwachem Volumen. In Frankfurt wurden bisher 285.117 Juni-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag heute Früh bei 1,39 (zuletzt: 1,39) Prozent, die zehnjährige Benchmark-Bundesanleihe rentierte mit 0,70 (0,69) Prozent, die fünfjährige mit 0,09 (0,08) Prozent und die zweijährige lag bei -0,45 (-0,45) Prozent.

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Vormittag 24 (zuletzt: 24) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 20 (19) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 19 (18) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 16 (17) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Taxen ausgewählter Benchmark-Anleihen im Interbankenhandel:

~ Emission LZ Kupon Handel --- Rendite Spread Börsekurs --- -- --- Geld Brief (in BP) zuletzt Bund 47/02 30 1,50 102,60 102,86 1,39 24 103,03 Bund 28/01 10 0,75 100,45 100,53 0,70 20 100,56 Bund 23/03 5 0,00 99,51 99,71 0,09 19 99,38 Bund 20/01 2 3,90 109,96 109,99 -0,45 16 110,03 ~


Kommentieren