Video von Festnahme: Vier Räuber nach Überfall in Samnaun verhaftet

Im Schweizer Ort Samnaun unweit der Tiroler Grenze war am Dienstag ein Juweliergeschäft überfallen worden. Augenzeugenvideos zeigen den Überfall und die Festnahme der Täter.

Augenzeugen filmten die Täter bei der Flucht.
© privat

Samnaun - Nach dem Raubüberfall auf einen Juwelier in Samnaun im Kanton Graubünden nahe der Tiroler Grenze sind am Mittwoch vier der fünf mutmaßlichen Täter gefasst worden. Ein privates Augenzeugenvideo zeigt die Festnahme der gesuchten Räuber in Samnaun. Sie sollen in einem Auto mit Wiener Kennzeichen unterwegs gewesen sein.

Mittwochmittag meldete eine Frau, dass sie in Samnaun verdächtige Personen in einem Fahrzeug beobachten konnte. Die ausgerückten Polizeikräfte trafen das beschriebene Fahrzeug leer an. Bei der Überprüfung des Wagens wurden jedoch laut Polizei im Kofferraum drei Männer entdeckt. Diese wurden unverzüglich festgenommen.

Die Drei sowie ein weiterer in Samnaun am Mittwochmorgen in einer Kontrollstelle festgenommener Mann werden verdächtigt, am Raubüberfall vom Dienstag beteiligt gewesen zu sein. Ein beträchtlicher Teil des Deliktsgutes konnte bei den 31- und 33-jährigen serbischen und bosnischen Männern festgestellt werden. Insgesamt erbeuteten die mutmaßlichen Täter Uhren im Wert von über einer Million Franken. Eine Person ist noch flüchtig.

Video von Augenzeugen zeigt Raubüberfall

Der bewaffnete Raubüberfall war am Dienstag Auslöser einer groß angelegten Fahndung - auch über die Schweizer Landesgrenzen hinaus. An der Suche nach den Tätern beteiligte sich auch die Tiroler Polizei samt Hubschrauber und die Sondereinsatzgruppe Cobra.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Das war passiert: Gegen Mittag betraten mehrere bewaffnete Maskierte das Schmuckgeschäft im Samnauner Ortszentrum. Die Räuber hatten es insbesondere auf wertvolle Uhren abgesehen. Verletzt wurde niemand. Der Wert des Deliktsgutes überstieg laut Polizei eine Million Franken.

Mit einem wenige Tage zuvor vermutlich in Vorarlberg gestohlenen Auto traten die Unbekannten die Flucht an. Der Wagen wurde wenig später unweit des Grenzübergangs in Spiss im Bezirk Landeck entdeckt. Danach dürften sie dann mit einem weiteren Personenwagen geflohen sein. (TT.com)


Schlagworte