Brutaler Schläger brach junger Frau in Innsbruck den Kiefer

Einen doppelten Unterkieferbruch erlitt eine Frau in Innsbruck bei der Attacke eines Unbekannten. Ein Mann, der ihr helfen wollte, bezahlte das mit einer Prellung im Gesicht.

(Symbolfoto)
© TT/Kristen

Innsbruck – Es war eine Nichtigkeit, die am Sonntag in den frühen Morgenstunden einen Unbekannten in der Amraser Straße in Innsbruck auszucken ließ: Er war aus Versehen von einer Frau angerempelt worden.

Die 26-jährige Frau war gegen 5.20 Uhr mit ihrer 18-jährigen Freundin von einem Konzert in einem Club gekommen, beide wollten mit dem Bus nach Hause fahren. Auf dem Weg in Richtung Sillpark rempelte die Frau aus Versehen einen Mann an, der in die selbe Richtung unterwegs war.

Gerade als sich die 26-Jährige für ihr Missgeschick entschuldigen wollte, platzte ihrem Gegenüber bereits der Kragen. Der Unbekannte schrie die Frau lautstark an und schubste sie. Daraufhin mischte sich ein unbeteiligter Mann ein, der hinter den Betroffenen gegangen war, um den Streit zu schlichten. Die Rechnung dafür folgte umgehend: Der Unbekannte schlug ihm mit der Faust ins Gesicht.

Polizei ermittelt

Die beiden Frauen wollten die Männer trennen, was zur Folge hatte, dass der aggressive Unbekannte der 26-Jährigen ebenfalls einen wuchtigen Faustschlag ins Gesicht versetzte. Anschließend ergriffen der Unbekannte und sein Begleiter die Flucht. Die alarmierte Polizei führte zwar sofort eine Fahndung durch, diese blieb aber ohne Ergebnis.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Die beiden Opfer mussten in die Innsbrucker Klinik eingeliefert werden. Während der Mann eine Prellung unter dem rechten Auge davon trug, musste die Frau stationär behandelt und wegen eines doppelten Unterkieferbruchs operiert werden. Die Polizei hat unterdessen die Ermittlungen aufgenommen und verfolgt derzeit einen möglichen Hinweis zum mutmaßlichen Täter. (TT.com)


Schlagworte