Pannenstreifen auf A4 ab Juli bei Stau teils für Verkehr freigegeben

Wien (APA) - Ein Teil des Pannenstreifens der Ostautobahn (A4) soll ab Juli bei Staubildung für den Verkehr freigegeben werden. Das kündigte...

Wien (APA) - Ein Teil des Pannenstreifens der Ostautobahn (A4) soll ab Juli bei Staubildung für den Verkehr freigegeben werden. Das kündigte Infrastrukturminister Norbert Hofer (FPÖ) am Mittwoch vor dem Ministerrat gegenüber Journalisten an. Das Projekt soll dann auf ganz Österreich ausgeweitet werden.

Hofer sprach von einem „neuen Projekt“. Konkret soll mit Juli der Pannenstreifen auf der Ostautobahn zwischen Schwechat und der Simmeringer Haide freigegeben werden, wenn es zu Stau kommt. Bei diesem Stück handle es sich um einen „Hotspot“, was die Staubildung anbelangt. Wird der Pannenstreifen freigegeben, steht eine zusätzliche Fahrspur zur Verfügung, begründetete der Infrastrukturminister das Vorhaben. Nähere Details gab es dazu nicht.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren