Mann nach Autoabsturz in Lienz stundenlang in Wrack gefangen

Der 76-Jährige musste die ganze Nacht in dem Unfallauto ausharren, ehe in am nächsten Morgen sein Sohn entdeckte.

(Symbolfoto)
© TT / Murauer

Lienz – Ein Unfall mit fatalen Folgen ereignete sich am Dienstag gegen 18.45 Uhr vor dem Haus eines 76-jährigen Einheimischen aus dem Bezirk Lienz. Der Mann wollte eigentlich mit seinem Auto in der Einfahrt umdrehen. Aus unbekannter Ursache geriet er über das Grundstück hinaus und stürzte daraufhin über ein rund 35 Grad steiles Wiesengelände 50 Meter ab. Das Auto überschlug sich mehrfach und prallte am unteren Ende der Wiese gegen zwei Bäume, wodurch ein weiterer Absturz verhindert wurde. Wie durch ein Wunder wurde der 76-Jährige bei diesem Unfall nur leicht verletzt, er konnte sich allerdings nicht mehr aus dem völlig demolierten Unfallwrack befreien.

Erst am nächsten Morgen um 6.15 Uhr entdeckte der Sohn des Verunglückten das Wrack und befreite seinen Vater. Der musste ins Krankenhaus Lienz eingeliefert werden. Am Unfallfahrzeug entstand Totalschaden. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Schlagworte