Wiener Börse (Mittag) - ATX verliert nach Stimmungsdreh 0,68%

Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich Mittwochmittag nach einem Stimmungsdreh mit schwächerer Tendenz präsentiert. Der ATX wurde um 12.00 U...

Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich Mittwochmittag nach einem Stimmungsdreh mit schwächerer Tendenz präsentiert. Der ATX wurde um 12.00 Uhr mit 3.379,36 Punkten errechnet, das ist ein Minus von 23,08 Punkten bzw. 0,68 Prozent. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt -1,22 Prozent, FTSE/London -0,48 Prozent und CAC-40/Paris -0,59 Prozent.

Im Einklang mit einer weiter eingetrübten Stimmung an den europäischen Leitbörsen tauchte auch der ATX in den Minusbereich ab. International belastet vor allem der verschärfte Handelsstreit zwischen den USA und China.

Am heimischen Markt rutschte die AT&S-Aktie mit minus 2,5 Prozent ans untere Ende der Kursliste. Verkaufsdruck gab es auch im Finanzbereich zu sehen. Bawag-Titel verbilligten sich um 2,2 Prozent. Erste Group gaben 0,8 Prozent nach und Raiffeisen fielen im ähnlichen Ausmaß um 0,7 Prozent.

Unter den weiteren Schwergewichten bauten Wienerberger ein Minus von 1,9 Prozent. voestalpine schwächten sich um 1,2 Prozent ab und OMV-Papiere gaben 0,6 Prozent nach.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Die FACC-Aktie stemmte sich nach Ergebnisvorlage mit einem Zuwachs von 2,4 Prozent gegen den allgemein negativen Trend. Der oberösterreichische Luftfahrtzulieferer hat das Betriebsergebnis im Geschäftsjahr 2017/18 auf 48,3 Mio. Euro fast verdoppelt.

s Immo legten um 0,25 Prozent zu. Für die am morgigen Donnerstag zur Veröffentlichung anstehenden Schlussquartalszahlen 2017 des Immounternehmens erwarten von der APA befragte Analysten weniger Mieteinnahmen und Rückgänge beim operativen Ergebnis aus der Geschäftstätigkeit. Den Rückgang bei den Mieteinnahmen begründen die Experten mit der Veräußerung von den Büroobjekten.

Zumtobel verlieren 1,3 Prozent auf 8,02 Euro, nachdem die Titel des Leuchtenherstellers am Dienstag noch um kräftige 6,5 Prozent zugelegt hatten. Am Berichtstag kürzten die Analysten der Erste Group ihr Kursziel für die Zumtobel-Aktie von 7,0 auf 6,6 Euro und bekräftigten ihre Verkaufsempfehlung „sell“ für die Anteilsscheine.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX kurz nach Sitzungsbeginn bei 3.422,25 Punkten, das Tagestief lag im Mittagshandel bei 3.378,67 Einheiten. Der ATX Prime notierte zum oben genannten Zeitpunkt 0,62 Prozent tiefer bei 1.706,08 Punkten. Im prime market zeigten sich elf Titel mit höheren Kursen, 25 mit tieferen und einer unverändert. In einer Aktie kam es bisher zu keiner Kursbildung.

Bis dato wurden im prime market 2.007.566 (Vortag: 2.719.324) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 30,16 (35,79) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher OMV mit 74.543 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 3,53 Mio. Euro entspricht.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA242 2018-04-04/12:20


Kommentieren