Tirolerin in Tulfes von Schlüsseldienst abgezockt

Der Schlüsseldienst steht im Verdacht, seine Kunden desöfteren bei Türöffnungen über den Tisch gezogen zu haben.

(Symbolfoto)
© zeitungsfoto.at

Tulfes – Nachdem eine 55-jährige Frau aus Tulfes am Ostersonntag ihren Haustürschlüssel verloren hatte, suchte sie im Internet nach einem (Not-)Schlüsseldienst. Sie kontaktierte diesen telefonisch und rund eine Stunde später kam ein Mann und führte die Türöffnung durch, teilte die Polizei mit.

Der Mann stellte daraufhin für das Aufbohren des Schlosszylinders und die dafür notwendige Arbeitszeit (ca. 45 Minuten) eine Rechnung in Höhe eines mittleren dreistelligen Eurobetrages. Der Geldbetrag wurde vom Opfer in bar bezahlt. Laut Polizei besteht der Verdacht, dass „der bezahlte Betrag in auffallendem Missverhältnis zum Wert der erbrachten Leistung steht“. Da der betreffende Schlüsseldienst bereits wiederholt derartig in Erscheinung trat, bestehe der Verdacht der gewerbsmäßigen Begehung. Nach Abschluss der Erhebungen ergeht Anzeige an die Staatsanwaltschaft Innsbruck. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Schlagworte