Hoffnung auf Sanierung beflügelt Krisenbank Monte Paschi

Siena (APA/Reuters) - Ermutigende Aussagen des Managements zum Fortschritt bei der Sanierung der Banca Monte dei Paschi di Siena (MPS) ermun...

Siena (APA/Reuters) - Ermutigende Aussagen des Managements zum Fortschritt bei der Sanierung der Banca Monte dei Paschi di Siena (MPS) ermuntern Anleger zum Einstieg. Die Aktien des ältesten Geldhauses der Welt stiegen am Donnerstag in Mailand um bis zu 11,5 Prozent auf 2,85 Euro.

Der Vorstandsvorsitzende Marco Morelli und Finanzchef Andrea Rovellini hätten sich am Mittwoch in Einzelgesprächen mit Investoren zuversichtlich geäußert, die von der EU geforderten Vorgaben zu erfüllen, sagten zwei beteiligte Fondsmanager. Bis Mitte 2018 soll die Bank faule Kredite im Volumen von 25 Milliarden Euro verkaufen.

Weitere Problemdarlehen im Volumen von 5,4 Mrd. Euro folgen den Plänen zufolge bis Ende 2019. Damit würde die Quote auf 14 Prozent aller ausstehenden Kredite sinken. Dies ist aber immer noch fast dreimal so viel wie im europäischen Durchschnitt. Italiens viertgrößte Bank musste im Sommer 2017 mit 8,1 Mrd. Euro an staatlichen Geldern gerettet werden.

~ WEB https://www.mps.it/Pagine/index.aspx ~ APA465 2018-04-05/17:26

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren