JVA-Mitarbeiterin: Puigdemont wird frühestens am Freitag entlassen

Neumünster/Madrid (APA/dpa/AFP) - Der in Neumünster in Deutschland inhaftierte katalanische Separatistenführer Carles Puigdemont wird nach A...

Neumünster/Madrid (APA/dpa/AFP) - Der in Neumünster in Deutschland inhaftierte katalanische Separatistenführer Carles Puigdemont wird nach Angaben einer Justizbediensteten nicht mehr am Donnerstagabend auf freien Fuß gesetzt. Das sagte die JVA-Angestellte zu Journalisten, die sich am Abend vor dem Gefängnis eingefunden hatten. Mit der Freilassung sei frühestens am Freitag früh zu rechnen.

Zu den Auflagen der Haftverschonung gehört nach Angaben des Oberlandesgerichts unter anderem die Zahlung einer Kaution von 75.000 Euro. Nach Angaben der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ muss sich Puigdemont außerdem einmal pro Woche bei der Polizei in Neumünster melden. Auch dürfe er nicht ohne Zustimmung der Generalstaatsanwaltschaft in Schleswig ausreisen und müsse einen Wechsel seines Aufenthaltsortes innerhalb Deutschlands unverzüglich bekannt geben.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren