Dortmund beendete Erfolgslauf von Stuttgart

Die Elf von Trainer Peter Stöger setzte sich zuhaus mit 3:0 gegen den VfB Stuttgart durch. Pulisic, Batshuayi und Philipp erzielten die Tore.

Peter Stöger hatte leicht lachen: Seine Elf kam mit dem Heimsieg bis auf einen Zähler an den Zweiten Schalke heran.
© imago

Dortmund – Borussia Dortmund hat den Abstand auf den Tabellenzweiten Schalke 04 bis auf einen Punkt verkürzt. Sieben Tage vor dem Revier-Derby in der deutschen Bundesliga in Gelsenkirchen gewannen die Dortmunder ihr Heimspiel gegen den VfB Stuttgart mit 3:0 und bleiben auf Champions-League-Kurs.

Christian Pulisic brachte den BVBam Sonntag in der 38. Spielminute in Führung. Nach dem Wechsel erhöhten Michy Batshuayi (48.) und Maximilian Philipp (59.) für den Tabellendritten. Für die Stuttgarter war es im neunten Spiel unter Trainer Tayfun Korkut die erste Niederlage.

Eintracht Frankfurt arbeitete sich im Abendspiel auf Rang vier vor. Durch das 1:1-Unentschieden gegen 1899 Hoffenheim verdrängten die Frankfurter die erst am Montag spielenden Leipziger vom Champions-League-Platz. Luka Jovic hatte die Eintracht mit seinem achten Saisontreffer in der 49. Spielminute in Führung gebracht. Der Ausgleich der Hoffenheimer gelang Serge Gnabry. Hoffenheim liegt auf Platz sieben der Tabelle, ÖFB-Teamspieler Florian Grillitsch spielte bei den Gästen im zentralen Mittelfeld durch. (dpa)


Kommentieren


Schlagworte