Deutscher Maturant entschuldigte sich für Übergeben im Streifenwagen

Die Beamten hatten den jungen Mann Anfang Mai beim Frühlingsfest stark alkoholisiert vor einem Festzelt liegend aufgesammelt und im Streifenwagen zur Wache gebracht.

Symbolfoto.
© dpa

Stuttgart — Für das „Entleeren meines Mageninhalts in ihr Fahrzeug" hat sich ein Maturant schriftlich bei der Stuttgarter Polizei entschuldigt. Die Beamten hatten den jungen Mann Anfang Mai beim Frühlingsfest stark alkoholisiert vor einem Festzelt liegend aufgesammelt und im Streifenwagen zur Wache gebracht. Dabei übergab er sich im Auto.

Die Polizei veröffentlichte das Schreiben am Samstag auf ihrer Facebook-Seite mit dem Kommentar: „Hut ab". „Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie unangenehm das für Sie sein muss und hoffe", schrieb der Maturant, „dass es keine all zu großen Umstände, abseits der Reinigung, bereitet". Er bedankte sich für die „fürsorgliche Art", in der die Polizisten mit ihm umgegangen seien. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren


Schlagworte