Abgas-Urteil mit „enormer Sprengkraft“

Ein Burgenländer Gericht stellte nach dem Software-Update bei einem Audi viel zu hohe Stickoxid-Werte fest und sprach dem Käufer 21.000 Euro zu. Das Urteil ist mögliche Munition für Schadenersatzprozesse gegen den VW-Konzern.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen