Rekorde und neun Medaillen

Linz – Tirols Leichtathleten gaben bei den österreichischen U18- und U23-Meisterschaften am Wochenende in Linz ein kräftiges Lebenszeichen v...

Riccardo Klotz überflog seinen eigenen nationalen Rekord.
© gepa

Linz –Tirols Leichtathleten gaben bei den österreichischen U18- und U23-Meisterschaften am Wochenende in Linz ein kräftiges Lebenszeichen von sich – insgesamt neunmal standen sie auf dem Podest. Ganz oben durfte sich etwa Riccardo Klotz aufstellen. Der Scharnitzer Stabhochspringer schraubte seinen österreichischen Junioren- und Tiroler Rekord auf 5,31 Meter und gewann mit 20 Zentimetern Vorsprung den U23-Bewerb. Mehrkämpferin Andrea Obetzhofer, die wie Klotz bereits für die U20-WM qualifiziert ist, holte sich im Kugelstoßen den Titel (13,97 m), Bronze im Hochsprung und beim Speerwurf mit der neuen Tiroler Juniorenrekordweite von 45,38 m. Weiteres U23-Gold holte Sascha Stephan mit 47,79 m im Hammerwurf, Matthias Kohl landete indes eine Silbermedaille im Weitsprung. Weiteres Edelmetall sicherten die U18-Athleten Sandra Astner mit Silber im Stabhochsprung, Ida Schwaninger als Zweite im Kugelstoßen und Andreas Herzinger warf seinen Diskus zur Bronzemedaille. (sab)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte