Warschauer Börse schließt mit klaren Verlusten

Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Montag schwächer geschlossen. Der WIG-30 gab um 0,86 Prozent auf 2.463,20 Einheiten nach. Der b...

Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Montag schwächer geschlossen. Der WIG-30 gab um 0,86 Prozent auf 2.463,20 Einheiten nach. Der breiter gefasste WIG fiel um 0,69 Prozent auf 56.205,53 Zähler.

Marktteilnehmer verwiesen international auf einen impulsarmen und wenig bewegten Wochenauftakt. Die Anleger warteten auf die Ergebnisse des Gipfeltreffens der Präsidenten Russlands und der USA, hieß es.

In einer Branchenbetrachtung ging es in Warschau vor allem im Energiebereich deutlich tiefer. Hier könnten die merklich gesunkenen Rohölpreise belastet haben. PGNiG-Titel fielen starke 3,7 Prozent. Tauron Polska Energy kamen um 3,2 Prozent zurück. Energa fielen um drei Prozent. PGE büßten 1,4 Prozent ein.

Eine Kursschwäche zeigten auch einige Finanzwerte. Bank Zachodni und PKO Bank verbilligten sich jeweils um 2,2 Prozent.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

~ ISIN PL9999999987 ~ APA397 2018-07-16/17:26


Kommentieren