Hoch Gottfried heizt ein: Tirol schwitzt bei über 30 Grad

Abkühlung ist gefragt: Bis Freitag wird es hochsommerlich in Tirol. Die Temperaturen steigen auf bis zu 33 Grad.

Ab ins Freibad: Ideales Badewetter steht bis Freitag auf dem Programm.
© TT/Thomas Böhm

Innsbruck — Ein Hochdruckgebiet namens "Gottfried" sorgte in Tirol am Donnerstag für einen perfekten Sommertag. Sonnenschein von früh bis spät - teils bei wolkenlosem Himmel.

In Tirol wurde die 30-Grad-Marke heute locker geknackt. Zwischen der Nordsee und dem Mittelmeer baute sich nämlich das mächtige Hoch auf, die kräftige Julisonne konnte die Luft nun so richtig aufheizen.

In Landeck und Innsbruck wurden gegen 16 Uhr (ZAMG-Wetterstationen) jeweils 31 Grad gemessen, Lienz war mit 31,6 Grad Tirols heißester Ort. In Imst und Haiming wurden 29,9 Grad erreicht.

Tirols Hotspots (Stand 16 Uhr)

  • Lienz 31,4 Grad
  • Innsbruck 31,0 Grad
  • Landeck 31, 0 Grad
  • Haiming 29,9 Grad
  • Imst 29,9 Grad

Am Freitag könnte es noch eine Spur heißer werden. Spitzenwerte von bis zu 33 Grad sind möglich. Allerdings muss man am Nachmittag auch mit Hitzegewittern rechnen.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Heftige Gewitter am Wochenende

Das stabile Sommerwetter ist damit vorerst schon wieder vorbei. Schon am Samstag macht sich von Westen her ein neuer Tiefausläufer bemerkbar. Rasch breiten sich teils starke Regenschauer auf ganz Nordtirol aus. Im Unterland könnte es aber am Vormittag noch ein paar Stunden trocken sein.

Die Temperaturen gehen zurück und erreichen höchstens nur mehr um die 20 bis 23 Grad. Zudem wird es im Tagesverlauf auch verbreitet gewittrig. (TT.com)

Die schönsten Fotos aus Tirol


Kommentieren


Schlagworte