Halbfertiges Haus stürzte auf Nachbargebäude: Neun Tote

Unter den Todesopfern sind auch ein 14 Monate altes Kind und seine Eltern.

Mindestens ein Dutzend Menschen wurden bei dem Unglück verschüttet. Bisher wurden keine Überlebenden gefunden.
© dpa

Noida – Nach dem Einsturz zweier Gebäude in einem Vorort der indischen Hauptstadt Neu Delhi ist die Zahl der Todesopfer auf neun gestiegen. In der Nacht zum Donnerstag (Ortszeit) wurden fünf Leichen geborgen, wie die Polizei mitteilte. Bislang seien keine Überlebenden gefunden worden. Zu den Toten zählten ein 14 Monate altes Mädchen und seine Eltern. Die Polizei vermutete weitere Verschüttete unter den Trümmern. Rund 400 Einsatzkräfte führten am Donnerstag die Rettungsarbeiten mit Kränen und per Hand fort.

Ein noch nicht fertig gebautes, sechsstöckiges Gebäude in der Stadt Noida war am späten Dienstagabend eingestürzt und hatte ein daneben stehendes, vierstöckiges Wohnhaus teilweise zum Einsturz gebracht. Die Ursache war zunächst unklar. Drei Menschen, darunter der Investor des Neubaus, wurden festgenommen. Ihnen wurde unter anderem fahrlässige Tötung vorgeworfen. Einstürze vonHäusern durch Baufehler sind in Indien keine Seltenheit. (dpa)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Schlagworte