Schwächeanfall: 49-Jähriger verletzte sich mit Heubandrechen

Der Osttiroler konnte trotz der Verletzungen an Oberkörper und Bein selbst seine Ehefrau alarmieren.

Symbolfoto.
© TT/Thomas Böhm

Außervillgraten – Wegen eines plötzlichen Schwächeanfalls verletzte sich am Donnerstag ein 49-Jähriger bei Heuarbeiten in Außervillgraten. Der Einheimische war gegen 13.15 Uhr auf einer Bergwiese mit einem Heubandrechen unterwegs, als er sich mit diesem am Oberkörper und an einem Bein verletzte.

Der Mann konnte noch selbstständig seine Ehefrau alarmieren. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Lienz eingeliefert. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Schlagworte