Beach-Volleyball: Frühes EM-Aus für Vizeweltmeister Doppler/Horst

Den Haag (APA) - Die Beach-Volleyballer Clemens Doppler/Alexander Horst sind bei der Europameisterschaft in den Niederlanden als letztes öst...

Den Haag (APA) - Die Beach-Volleyballer Clemens Doppler/Alexander Horst sind bei der Europameisterschaft in den Niederlanden als letztes österreichisches Duo überraschend früh gescheitert. Die Vorjahres-Vizeweltmeister unterlagen am Freitag in der Zwischenrunde um den Achtelfinaleinzug in Den Haag den als Nummer 24 gesetzten Franzosen Youssef Krou/Quincy Aye 1:2 (25,-15,-9).

„Das ist natürlich unter unseren Erwartungen, sowohl die Leistung in diesem Match als auch auf das gesamte Turnier bezogen. Es verfolgt uns nun schon einige Matches bzw. Turniere, dass wir nach gewonnenem ersten Satz im zweiten Durchgang nicht an die Leistungen anschließen können. Das müssen wir rasch abstellen“, resümierte Trainer Robert Nowotny enttäuscht.

Die Bronzemedaillengewinner von 2014 mussten mit dem geteilten 17. Rang ihr schlechtestes gemeinsames EM-Ergebnis hinnehmen. „Die EM müssen wir sofort abhaken, sie war sehr langatmig und wir sind nie richtig in Schwung gekommen“, meinte Horst. Durch das frühe Aus bleibt dem Duo mehr Zeit als erwartet, um sich auf das Heim-Major auf der Wiener Donauinsel vorzubereiten. „Runterkommen, durchschnaufen und Anfang August in unserem Wohnzimmer wieder voll angreifen“, so Doppler.

Wie das rot-weiß-rote Topduo waren auch Katharina Schützenhöfer/Lena Plesiutschnig in der Zwischenrunde ausgeschieden. Tobias Winter/Julian Hörl waren bereits in der Gruppenphase hängengeblieben.


Kommentieren