Übergriff auf Passanten in Wien: 24-Jähriger in U-Haft

Der Mann attackierte am Donnerstag eine Frau und einen Mann.

(Symbolbild)
© Stocker

Wien – Über den 24-jährigen Mann, der am Donnerstag in Wien-Leopoldstadt mehrere Passanten attackiert hatte, ist am Samstag die U-Haft verhängt worden, gab Staatsanwaltssprecherin Nina Bussek der APA bekannt. Der Fall löste Diskussionen aus, da unter den Opfern Menschen jüdischen Glaubens waren. Dass die Übergriffe antisemitisch motiviert waren, konnte die Staatsanwaltschaft nicht bestätigen.

Ermittelt wird wegen gefährlicher Drohung und schwerer Körperverletzung. Den ersten Übergriff mit einer leichten Körperverletzung hat der Mann bereits am Mittwoch verübt. Einen antisemitischen Hintergrund gab es hier nicht. Am Donnerstag attackierte der offenbar psychisch beeinträchtigte Mann erst eine 37 Jahre alte Frau, anschließend einen Kippa-Träger. Zur Untersuchung des Mannes wurde ein Sachverständiger für Psychiatrie bestellt. (APA)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Schlagworte