Skispringen: ÖSV-Adler bei Sommer-Grand-Prix-Auftakt Team-Sechste

Wisla (APA) - Beim Einstand von Andreas Felder als neuem ÖSV-Cheftrainer haben die österreichischen Skispringer zum Auftakt des Sommer-Grand...

Wisla (APA) - Beim Einstand von Andreas Felder als neuem ÖSV-Cheftrainer haben die österreichischen Skispringer zum Auftakt des Sommer-Grand-Prix in Wisla am Samstag im Teambewerb nur Rang sechs belegt. Das Quartett Andreas Kofler, Gregor Schlierenzauer, Michael Hayböck und Stefan Kraft verpasste das Podest um 74,7 Punkte. Der Sieg ging an den stark besetzten Gastgeber Polen vor Deutschland und Norwegen.

Das Siegerteam hatte am Ende einen Riesenvorsprung von 71,3 Zählern auf die zweitplatzierten Deutschen. Die ÖSV-Equipe war nach dem ersten Durchgang noch an der fünften Stelle gelegen. Kofler hatte die rot-weiß-roten Adler im Finale zwischenzeitlich an die vierte Stelle gebracht. Die Tageshöchstweite markierte der Pole Piotr Zyla mit 136 Metern. Am Samstag folgt in Wisla ein Einzelwettkampf.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren