Boot kenterte in Südrussland - mindestens zwei Kinder tot

Astrachan (APA/dpa) - Bei einem Bootsunfall auf einem Fluss in Südrussland sind mindestens zwei Kinder gestorben. Der unter Drogeneinfluss s...

Astrachan (APA/dpa) - Bei einem Bootsunfall auf einem Fluss in Südrussland sind mindestens zwei Kinder gestorben. Der unter Drogeneinfluss stehende Bootsführer habe den Kindern am Sonntagabend angeboten, sie auf die andere Seite des Flusses zu bringen, teilte der Zivilschutz der Region Astrachan mit. Bei einem Wendemanöver auf einem Nebenfluss der Wolga sei das Boot gekentert und die Kinder seien ins Wasser gefallen.

Sechs Kinder konnten gerettet werden, die Leichen eines Mädchens und eines Buben seien am Flussufer nahe der Stadt Astrachan am Kaspischen Meer gefunden worden. Nach einem zehn Jahre alten Kind werde noch gesucht, hieß es. Der 1991 geborene Bootsführer wurde festgenommen. Ihm droht eine Strafe wegen fahrlässiger Tötung von bis zu vier Jahren.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren