Evangelischer Pastor im Iran erneut verhaftet

Teheran (APA) - Ein evangelischer Pastor ist im Iran offenbar zum wiederholten Mal verhaftet worden. Wie die Internationale Gesellschaft für...

Teheran (APA) - Ein evangelischer Pastor ist im Iran offenbar zum wiederholten Mal verhaftet worden. Wie die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) berichtet, wurde Youcef Nadarkhani am Sonntag in seiner Heimatstadt Rasht verhaftet und in das berüchtigte Evin-Gefängnis in Teheran gebracht.

Der 1977 geborene Pastor einer Pfingstgemeinde ist seit Jahren im Visier der Behörden: 2010 wurde er wegen „Verbreitung nichtislamischer Lehre“ und „Abfalls vom islamischen Glauben“ zum Tod durch den Strang verurteilt. Nach weltweiten Protesten wurde er im September 2012 aus der Haft entlassen. Im Vorjahr wurde er - laut IGFM wegen seiner Mitarbeit an der Gründung inoffizieller Hausgemeinden - neuerlich zu zehn Jahren Gefängnis und anschließenden zwei weiteren Jahren Verbannung verurteilt. Das Urteil der Berufungsverhandlung vom 13. Dezember 2017 steht aber noch aus.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren