Österreich von Ryanair-Streik nicht unmittelbar betroffen

Wien/Dublin (APA) - Der Streik bei Ryanair hat keine unmittelbaren Auswirkungen auf Österreich. Ryanair fliegt selbst nicht nach Österreich....

Wien/Dublin (APA) - Der Streik bei Ryanair hat keine unmittelbaren Auswirkungen auf Österreich. Ryanair fliegt selbst nicht nach Österreich. Die Ryanair-Tochter Laudamotion ist vom Streik nicht betroffen. Eine Sprecherin von Laudamotion sagte am Montagnachmittag auf APA-Anfrage, es seinen keine Flugstreichungen bei Laudamotion wegen des Streiks beim Mutterkonzern Ryanair zu erwarten.

Freilich können Österreicher - An- und Abflüge von österreichischen Flughäfen - aufgrund von Ausfällen und Verspätungen im gesamteuropäischen Flugverkehr betroffen sein.

Der Billigflieger Ryanair wollte zuletzt keine Details zu den streikbedingten Flugausfällen in der laufenden Woche nennen. „Wir schlüsseln diese Informationen nicht nach einzelnen Märkten oder Flughäfen auf“, erklärte Unternehmenssprecher Robin Kiely kürzlich auf Anfrage. Damit bleibt unklar, welche Flüge wegen der Flugbegleiterstreiks in dieser Woche gestrichen worden sind. Jedenfalls hat Ryanair für Mittwoch und Donnerstag in seinem Europanetz jeweils 300 Flüge abgesagt. Das sind rund 12 Prozent des täglichen Angebots.

Ryanair ist mit 75 Prozent Mehrheitseigentümer der österreichischen Niki-Nachfolgeairline Laudamotion.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

~ ISIN IE00BYTBXV33 WEB http://www.ryanair.com

https://www.laudamotion.com ~ APA368 2018-07-23/17:07


Kommentieren