Wiener KH Nord: SPÖ wirft Opposition „Vorverurteilung“ vor

Wien (APA) - Auch die Wiener ÖVP hat am Dienstag per Aussendung die hohen Kosten für die Wartung des Bauzauns des Krankenhauses Nord geübt. ...

Wien (APA) - Auch die Wiener ÖVP hat am Dienstag per Aussendung die hohen Kosten für die Wartung des Bauzauns des Krankenhauses Nord geübt. Die Wiener SPÖ warf der Opposition im Gegenzug „faktenunabhängige Vorverurteilung“ vor.

„Die neuesten Aufdeckungen beim KH Nord zeigen einmal mehr, wie fahrlässig hier mit Steuergeld umgegangen wurde“, bemängelte ÖVP-Gemeinderätin Ingrid Korosec. „Das KH Nord ist ein SPÖ-Skandal. Die SPÖ muss jetzt noch retten, was zu retten ist! Wir werden uns nicht von Hinhalte- und Vertuschungstaktiken abhalten lassen und alles daransetzen, diesen Skandal aufzuklären.“

SPÖ-Gemeinderat Peter Florianschütz wunderte sich in einer Aussendung über das Verhalten der Opposition. Offenbar habe diese bereits nach zwei Terminen das Interesse an der Untersuchungskommission und an der Beleuchtung aller Sachverhalte rund um das neue Krankenhaus verloren, meinte er. „Nun versucht sie, den einfacheren Weg der faktenunabhängigen Vorverurteilung über die Medien zu gehen“, kritisierte er.

TT-ePaper gratis lesen und iPhone 11 Pro gewinnen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

Jetzt mitmachen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren