GfK-Konsumforscher: Zollstreit bremst deutsche Verbraucherstimmung

Berlin (APA/Reuters) - Der Handelsstreit mit den USA drückt auf die Stimmung der deutschen Verbraucher. Das Barometer der GfK-Marktforscher ...

Berlin (APA/Reuters) - Der Handelsstreit mit den USA drückt auf die Stimmung der deutschen Verbraucher. Das Barometer der GfK-Marktforscher für das Konsumklima im August fiel um einen Punkt auf 10,6 Zähler und damit auf den niedrigsten Stand seit gut einem Jahr.

„Bei den Konsumenten verfestigt sich mehr und mehr der Eindruck, dass die internationalen Krisen für eine nachlassende Konjunkturdynamik in Deutschland sorgen werden“, sagte GfK-Experte Rolf Bürkl am Donnerstag.

„Vor allem der eskalierende Handelskonflikt mit den USA dürfte die Exportnation Bundesrepublik beeinträchtigen.“ Die Verbraucher blickten allerdings weiter optimistisch auf ihre künftige Finanzlage und seien immer noch bereit, größere Einkäufe zu machen.

US-Präsident Donald Trump hat einen Zollstreit angezettelt, weil er die riesigen Defizite seines Landes im Handel mit China und der Europäischen Union abbauen will. Dies führt zu Verunsicherung in der Wirtschaft, wie auch der siebente Rückgang des Ifo-Geschäftsklimaindex in acht Monaten zeigte.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Insgesamt sieht die GfK das Konsumklima „auf einem noch guten Niveau“. Ein stärkeres Anziehen der Inflation von zuletzt 2,1 Prozent könnte sich allerdings negativ auf den Konsum auswirken. Sollte auch noch der Zollstreit den Außenhandel beeinträchtigen, „würde vermutlich die Angst vor Jobverlust in den exportorientierten Industrien sowie bei deren Zulieferern steigen.“ Dies wiederum würde dann den Konsum belasten.

Derzeit seien die Einkommenserwartungen der Verbraucher allerdings auf einem „exzellenten Niveau“, sagte Bürkl. Auch wenn die Sparneigung zuletzt gestiegen sei, gelte: „Trotz weltpolitisch unsicherer Zeiten bleibt die Kauflust der Bundesbürger bisher ungebrochen.“


Kommentieren