Baltenstaaten begrüßen US-Erklärung zur Krim

Kiew/Riga (APA/dpa) - Die baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen haben die Forderung des US-Außenministeriums an Russland zur Been...

Kiew/Riga (APA/dpa) - Die baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen haben die Forderung des US-Außenministeriums an Russland zur Beendigung der Besetzung der Krim begrüßt. Die Außenministerien in Tallinn, Riga und Vilnius würdigten am Donnerstag in Mitteilungen die Haltung der USA und deren Unterstützung der Souveränität und territorialen Integrität der Ukraine.

Außenminister Mike Pompeo hatte am Mittwoch mitteilt, die USA würden die Annexion der ukrainischen Schwarzmeer-Halbinsel nicht anerkennen und Moskau aufgefordert, die Besetzung zu beenden. Die Haltung von US-Präsident Donald Trump zur Krim ist hingegen nicht klar. Kurz vor dem Gipfel mit Russlands Präsidenten Wladimir Putin am 16. Juli in Helsinki hatte Trump gesagt, wie es mit der Krim weitergehe, könne er nicht sagen.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren