Krems: Festival Glatt & Verkehrt geht fast ausverkauft ins Finale

Krems (APA) - Erstmals unter der Leitung von Albert Hosp, ist die 22. Saison des Festivals Glatt & Verkehrt voll im Gange - die Veranstaltun...

Krems (APA) - Erstmals unter der Leitung von Albert Hosp, ist die 22. Saison des Festivals Glatt & Verkehrt voll im Gange - die Veranstaltungen in der überdachten Hofbühne bei den Winzern Krems sind bis auf wenige Restkarten ausverkauft. „Von den Alpen in die Puszta zur Sahara“ ging es am Donnerstagabend, das Publikum zeigte sich einmal mehr sehr angetan.

Zunächst galt es ein Comeback zu feiern: „Die Knödel“ traten erstmals nach 18-jähriger Pause in der Originalbesetzung - bis auf eine Ausnahme - auf. Mastermind Christof Dienz gestand, es habe sich nichts verändert, die Nervosität beim Auftritt sei mindestens so groß wie früher. Dennoch schien es, als hätten die acht Musiker in den vergangenen Jahren weiterhin miteinander gespielt, so selbstverständlich kamen die instrumentalen Volksmusik-Modifikationen über die Rampe, von der „Knödelpolka“ über die Nachruf-Hommage an Frau Hilda bis zu „Wurst“ und „Ribisel“. Musikalisch wird wie eh und je virtuos verfremdet, manchmal geht es flächiger, minimalistischer zu, immer aber sehr raffiniert gestrickt.

Dann brach der Blues herein: Das Boubacar Traoré Trio und Corey Harris sorgten für erdige, bisweilen monotone Klänge und brachten doch Teile der Zuhörerschaft zum Abtanzen. Den spektakulären Höhepunkt des Abends setzten die Amsterdam Klezmer Band und die ungarische Formation Söndörgö aus Szentendre mit professionellem Balkan-Sound.

Noch bis Sonntag, 29. Juli, läuft das Festival und klingt mit dem Boi Akih Quartet, dem Trio da Kali sowie Gustav & Band aus. Neu sind heuer u.a. die Einführungsgespräche vor den Konzerten sowie mittägliche Tafelmusiken im Wirtshaus Salzstadl. Für gastronomische Betreuung ist auch an den Abenden wieder vorgesorgt.

(S E R V I C E - Festival Glatt & Verkehrt, bis 29. Juli, Winzer Krems, Sandgrube 13. Tickets und Information: www.glattundverkehrt.at)


Kommentieren