Naturparkschule erhielt ein „Sehr gut“

Längenfeld – Am 6. März 2014 wurde die NMS Längenfeld als erste „Naturpark-Schule“ im Bezirk Imst zertifiziert. Nun unterzog der Verband der...

© Naturpar Ötztal

Längenfeld –Am 6. März 2014 wurde die NMS Längenfeld als erste „Naturpark-Schule“ im Bezirk Imst zertifiziert. Nun unterzog der Verband der Naturparke Österreichs die Schule einem Qualitätscheck – sie schnitt dabei sehr gut ab. Alle vier Jahre wird überprüft, ob Ziele und Kriterien eingehalten werden.

Tierspuren im Schnee suchen, Steine des Ötztals unter dem Mikroskop betrachten, Imker besuchen, im Universitätszentrum Obergurgl übernachten – „longweilig“ wird den Schülern der NMS Längenfeld nie. Auf Basis der fünf Säulen des Naturparks Ötztal – Naturschutz, Tourismus und Erholung, Bildung, Forschung und Regionalentwicklung – lehrt die NMS Längenfeld nach einem speziell entwickelten Lehrplan. „Ziel ist es, die Schüler für die Natur unseres Tales und seine Besonderheiten nachhaltig zu begeistern“, erklärt Naturpark-Geschäftsführer Thomas Schmarda.

Die Evaluierung fand direkt in der Schule statt. Das Ergebnis: ein Sehr gut. Die Schule leistete gemeinsam mit dem Naturpark in den letzten vier Jahren hervorragende Arbeit.

Hierfür gab es eine Auszeichnungsurkunde. Diese wurde der Direktorin Karoline Brugger kürzlich vom Naturpark übergeben. „Es freut mich unwahrscheinlich, speziell unseren einheimischen Kindern die kleinen und großen Ötztaler Besonderheiten zur Entstehung, Geschichte, Kultur, Fauna und Flora usw. näherbringen zu dürfen“, strahlt Patrizia Plattner vom Naturpark Ötztal.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Das Umweltbildungsprogramm des Naturparks steht auch anderen Schulen und Kindergärten offen: Dieses Schuljahr haben über 1000 Kinder das Angebot des Naturparks genutzt. Unter www.naturpark-oetztal.at gibt es dazu weitere Infos. (TT)


Kommentieren


Schlagworte