Bregenzer Festspiele: „A Padmore Cycle“ am 5. August abgesagt

Bregenz (APA) - Der britische Sänger Mark Padmore hat seine Mitwirkung an den Bregenzer Festspielen aus gesundheitlichen Gründen nun ganz ab...

Bregenz (APA) - Der britische Sänger Mark Padmore hat seine Mitwirkung an den Bregenzer Festspielen aus gesundheitlichen Gründen nun ganz abgesagt. Die für den 5. August geplante Veranstaltung „A Padmore Cycle“ aus der Programmreihe Musik & Poesie wird deshalb ersatzlos gestrichen. Für bereits erworbene Tickets erhalten Käufer ihr Geld zurück, teilten die Bregenzer Festspiele mit Bedauern mit.

Bereits vor einer Woche hatte Padmore seine Rolle in der Opern-Uraufführung „Das Jagdgewehr“ von Thomas Larcher abgesagt. Die von Larcher für Padmore komponierte Rolle des Dichters in der von Karl Markovics inszenierten Produktion, die am 15. August Premiere hat, übernimmt deshalb der irische Tenor Robin Tritschler.

Beim Orchesterkonzert mit dem Symphonieorchester Vorarlberg (SOV) am 19. August wird Sophia Burgos für den britischen Sänger einspringen. Anstelle der vorgesehenen „Nocturne“ von Benjamin Britten wird sie den Liederzyklus „Illuminations“ des Komponisten zur Aufführung bringen. Die aus den USA stammende Sopranistin ist dem Bregenzer Publikum aus der letztjährigen Uraufführung von „To the Lighthouse“ auf der Werkstattbühne bekannt. Die zwei weiteren Werke (Brittens Matinees musicales op. 24 und Ludwig van Beethovens Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 36) der Konzert-Matinee bleiben unverändert im Programm,

Zur Rückerstattung der Tickets für „A Padmore Cycle“ können Betroffene die Original-Eintrittskarten bis 20. August unter Angabe ihrer Bankdaten (IBAN und BIC) an die Bregenzer Festspiele zurück senden (Bregenzer Festspiele GmbH, Ticket Center, Platz der Wiener Symphoniker 1, 6900 Bregenz). Print@home-Tickets können ebenfalls bis spätestens bis 20. August per Mail an ticket@bregenzerfestspiele.com zurück geschickt werden. Weitere Informationen unter 05574/4076 oder im Ticket Center der Bregenzer Festspiele.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren