52-Jähriger stürzte in Schlucht in Hochimst und verletzte sich schwer

Während einer Canyoningtour in der Mittleren Rosengartenschlucht verletzte sich ein Mann schwer am Arm.

Die Rosengartenschlucht in Imst.
© Wolfgang Unger

Imst – Mit schweren Verletzungen am linken Ellbogen musste am Samstagnachmittag ein 52-Jähriger aus der Mittleren Rosengartenschlucht in Hochimst geborgen werden.

Der Deutsche rutschte während einer Canyoningtour auf einem nassen Stein aus und stürzte auf seinen linken Arm. Er wurde von der Bergrettung Imst aus der Schlucht geborgen und mit der Rettung ins Krankenhaus Zams gebracht. (TT.com)


Schlagworte