BIP sowohl im Euroraum als auch in der EU-28 um 0,4 Prozent gestiegen

Luxemburg/Brüssel (APA) - Im Vergleich zum Vorquartal ist das saisonbereinigte Bruttoinlandsprodukt (BIP) im zweiten Quartal 2018 sowohl im ...

Luxemburg/Brüssel (APA) - Im Vergleich zum Vorquartal ist das saisonbereinigte Bruttoinlandsprodukt (BIP) im zweiten Quartal 2018 sowohl im Euroraum als auch in der EU-28 um 0,4 Prozent gestiegen. In Österreich habe es einen Zuwachs um 0,5 Prozent gegeben, gab Eurostat am Dienstag bekannt. Im ersten Quartal 2017 war das BIP sowohl im Euroraum als auch in der EU-28 ebenfalls um 0,4 Prozent angewachsen.

Im Vergleich zum entsprechenden Quartal des Vorjahres sei das BIP im zweiten Quartal 2018 sowohl in der Eurozone als auch in der EU-28 um 2,2 Prozent gestiegen, nach +2,5 Prozent bzw. +2,4 Prozent im Vorquartal. In Österreichlag das BIP im zweiten Quartal 2018 im Vergleich zum zweiten Quartal 2017 um 3,0 Prozent höher, nach einem Plus von 3,4 Prozent im Vorquartal.

Zum Vergleich sei das BIP in den USA im Verlauf des zweiten Quartals 2018 gegenüber dem Vorquartal um 1,0 Prozent gewachsen (nach +0,5% im ersten Quartal 2018). Gegenüber dem Vorjahresquartal stieg das BIP in den USA um 2,8 Prozent (nach +2,6% im Vorquartal).


Kommentieren