Fußball: Nigeria und Ghana drohen Sperren durch die FIFA

Zürich (APA) - Nigeria und Ghana drohen Suspendierungen durch den Weltfußballverband (FIFA). Die Dachorganisation teilte am Dienstag mit, da...

Zürich (APA) - Nigeria und Ghana drohen Suspendierungen durch den Weltfußballverband (FIFA). Die Dachorganisation teilte am Dienstag mit, dass es in beiden westafrikanischen Staaten unzulässige Einflussnahme der Politik auf Verbandsgeschäfte gegeben habe. Deshalb habe die FIFA beiden Ländern ein finales Ultimatum gesetzt. Im Falle von Nigeria ist dies der kommende Montag, Ghana hat noch eine Woche länger Zeit.

Der nigerianische Verband (NFF) müsse bis 20. August wieder vom rechtmäßig gewählten NFF-Exekutivkomitee mit Präsident Amaju Melvin Pinnick und Generalsekretär Mohammed Sanusi an der Spitze kontrolliert werden. In Ghana verlangt die FIFA dagegen, dass die Generalstaatsanwaltschaft ihren bei Gericht eingereichten Antrag auf Eröffnung eines Verfahrens zur Auflösung des Fußballverbandes GFA bis spätestens 27. August zurückzieht. Sollten diese Forderungen der FIFA nicht fristgerecht erfüllt werden, folge die sofortige Suspendierung.


Kommentieren