Kollision Auto mit Zug in Weststeiermark - Vater und Tochter verletzt

Söding (APA) - Bei der Kollision eines Zuges mit einem Pkw im weststeirischen Söding (Bezirk Voitsberg) sind am Dienstag die Insassen - Vate...

Söding (APA) - Bei der Kollision eines Zuges mit einem Pkw im weststeirischen Söding (Bezirk Voitsberg) sind am Dienstag die Insassen - Vater (57) und Tochter (27) - schwer verletzt worden. Dies teilte die Landespolizeidirektion mit. Der 57-Jährige wurde schwer verletzt und wurde mit dem Hubschrauber C12 ins UKH Graz geflogen. Seine Tochter musste reanimiert werden. Sie wurde mit dem C11 ins LKH Graz geflogen.

Kurz vor 13.30 Uhr überquerte der 57-Jährige aus dem Bezirk Voitsberg einen unbeschrankten Bahnübergang mit Lichtsignal auf einer Gemeindestraße in Hallersdorf. Dabei kam es aus bisher unbekannter Ursache zu einer Kollision mit einem herannahenden Regionalzug von Köflach nach Graz. Die rund 15 Personen im Zug blieben unverletzt. Die beiden Verletzten wurden mit den Rettungshelikoptern des ÖTC aus Graz und Klagenfurt in Spitäler gebracht.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren