Pärchen für Opferstockeinbrüche in Kufstein verantwortlich

Die beiden wurden bereits Anfang August in Strengen festgenommen.

Die beiden wurden am 7. August in Strengen festgenommen.
© ZOOM.TIROL

Kufstein – Nach umfangreichen Ermittlungen konnte die Tiroler Polizei einem Pärchen, das bereits für mehrere Opferstockdiebstähle in Strengen verantwortlich war, nun auch Opferstockeinbrüche in Kufstein nachweisen. Der 32-jährige Mann und die 24-jährige Frau wurden am 7. August festgenommen, nachdem sie in einer Kirche in Strengen auf frischer Tat ertappt worden waren.

Den beiden Rumänen konnten nun mehrere Opferstockeinbrüche in eine Wallfahrtskirche in Kufstein nachgewiesen werden, wie die Polizei am Donnerstag berichtete. In der Zeit zwischen Dezember 2017 und Mai diesen Jahres sollen die beiden in der Kirche mehr als 1000 Euro erbeutet haben.

Unabhängig davon konnte zudem ein 31-jähriger Rumäne ausgeforscht werden, der ebenfalls im Verdacht steht, Bargeld in unbekannter Höhe aus Opferstöcken in Kufstein gestohlen zu haben. Wo sich der Mann derzeit aufhält ist laut Polizei nicht bekannt. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Schlagworte