Credit Suisse baut Vermögensverwaltung um - Mehr Regionalsparten

Zürich (APA/Reuters) - Die Credit Suisse baut ihr internationales Vermögensverwaltungsgeschäft um. Die Division werde ab September aus siebe...

Zürich (APA/Reuters) - Die Credit Suisse baut ihr internationales Vermögensverwaltungsgeschäft um. Die Division werde ab September aus sieben statt bisher vier regionalen Sparten bestehen, erklärte die Großbank in einem Reuters am Donnerstag vorliegenden internen Memo.

Angesichts des Wachstums der vergangenen Jahre hätten die einzelnen Bereiche nun die nötige Größe erreicht, um als separate Einheiten zu bestehen, begründete Divisionschef Iqbal Khan den Schritt. Zudem baue die Bank damit eine Hierarchiestufe ab, sagte Khan der Zeitschrift „Finanz und Wirtschaft“. Im Zuge dessen verlässt auch der bisherige Europachef der Vermögensverwaltung, Claudio de Sanctis, die Bank, wie aus dem Schreiben an die Mitarbeiter hervorgeht. „Ich bin überzeugt, dass die weitere Regionalisierung unsere Wachstumsstrategie vorantreiben wird“, sagte Khan.

~ ISIN CH0012138530 WEB https://www.credit-suisse.com ~ APA347 2018-08-16/16:14

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren