31-Jähriger vor Bogen-Lokal in Innsbruck angegriffen und verletzt

Der Österreicher wurde von einem 21-Jährigen vermutlich mit einem Messer angegriffen. Der Täter wurde festgenommen.

(Symbolbild)
© Stocker

Innsbruck – Die Polizei wurde Sonntagfrüh zu einer Körperverletzung in Innsbruck gerufen. Auf der Bogenmeile wurde gegen 6.30 Uhr einem 21-Jährigen vom Türsteher der Zutritt zu einem Lokal verweigert. Ein 31-Jähriger wurde dann plötzlich vom Somalier von hinten vermutlich mit einem Messer angegriffen und im Halsbereich verletzt, teilte die Polizei mit.

Der Täter flüchtete zunächst, konnte aber gegen 8.40 Uhr festgenommen werden. Der verletzte Österreicher erlitt eine circa ein Zentimeter tiefe Stichwunde. Er konnte nach ambulanter Behandlung die Innsbrucker Klinik wieder verlassen. Der 21-Jährige wird angezeigt. (TT.com)


Schlagworte