Bewaffneter bei Angriff auf Polizeiwache in Spanien getötet

In Cornella bei Barcelona versuchte ein 29-Jähriger in eine Polizeiwache einzudringen. Der Mann wurde erschossen.

(Symbolbild)
© pexels

Barcelona – Polizisten haben in Spanien einen bewaffneten Mann bei dessen Angriff auf eine Polizeiwache erschossen. Der Zwischenfall ereignete sich am frühen Montagmorgen in Cornella bei Barcelona, wie die katalanische Polizei Mossos d‘Esquadra mitteilte.

Der mit einem Messer bewaffnete Mann habe kurz vor sechs Uhr morgens versucht, in die Wache einzudringen, und habe dabei „Allahu Akbar“ (Allah ist groß) gerufen. Wie die Tageszeitung La Vanguardia (Online) berichtete, handelt es sich bei dem Mann um einen 29-jährigen Mann algerischer Herkunft.

Die Behörden teilten auf Anfrage mit, man könne den Zwischenfall noch nicht als Terrorakt bezeichnen. Ermittlungen seien aufgenommen worden. (APA/dpa)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte