„Schwammerlprinzen“ in Niederösterreich bauen aus

Perschling (APA) - Die niederösterreichische Schwammerlprinzen GmbH baut aus: In eine neue Produktionsstätte in Perschling (Bezirk St. Pölte...

Perschling (APA) - Die niederösterreichische Schwammerlprinzen GmbH baut aus: In eine neue Produktionsstätte in Perschling (Bezirk St. Pölten-Land) werden laut einer Aussendung fünf Mio. Euro investiert. Die wöchentliche Bio-Edelpilze-Herstellung werde von 800 auf 5.000 Kilo mehr als versechsfacht. 25 neue Arbeitsplätze sollen entstehen.

Der Spatenstich für die „modernste Bio-Edelpilz-Produktion in Österreich“ auf einer insgesamt 15.000 Quadratmeter großen Fläche ist am Montag erfolgt. Dabei wurde auch bekanntgegeben, dass Helmut Gstöhl, Chef des oberösterreichischen Gewürzherstellers Zaltech, bei den „Schwammerlprinzen“ eingestiegen ist. Die Fertigstellung der Anlage mit der etwa 2.000 Quadratmeter großen Pilzzucht ist im Dezember geplant. Dann sollen aus Perschling wöchentlich 5.000 Kilo Speisepilze an den Einzelhandel und die Gastronomie geliefert werden.

Gezüchtet werden in der neuen Anlage biologische und vegane Käuterseitlinge, Shiitake- sowie Austernpilze. Bis 2020 wollen die „Schwammerlprinzen“ mit Firmengründer Geschäftsführer Michael Doppler, Vertriebsleiter Wolfgang Simperl und Investor Gstöhl den jährlichen Umsatz von 500.000 auf drei Mio. Euro steigern.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren