Nach Rücktritt: Wirtschaftsbund nominiert Michaela Hysek-Unterweger

Lienz – Der Wirtschaftsbund hatte in Osttirol mit Turbulenzen zu kämpfen. Obfrau Silke Steiner legte im Mai nach Zerwürfnissen mit der Lande...

Nominiert als WB-Obfrau: Michaela Hysek-Unterweger.
© Hysek-Unterweger

Lienz –Der Wirtschaftsbund hatte in Osttirol mit Turbulenzen zu kämpfen. Obfrau Silke Steiner legte im Mai nach Zerwürfnissen mit der Landesleitung ihre Funktion zurück, trat aus dem Bund aus, blieb jedoch ein Mitglied der ÖVP.

Eine Steuerungsgruppe begann nach Steiners Abgang mit der Ausarbeitung einer Strategie für die weitere Arbeit des Osttiroler Wirtschaftsbundes. Auch eine Klausur mit Referenten aus Bund und Land fand zu Sommerbeginn in Lavant statt. Nun sollen den Konzepten schon bald personelle Weichenstellungen folgen, wie der Wirtschaftsbund in einer Aussendung mitteilt.

Der Bezirksvorstand schlägt die 38-jährige Michaela Hysek-Unterweger als neue Bezirksobfrau vor. „Mit Hysek-Unterweger gewinnen wir eine dynamische und angesehene Unternehmerin, die unseren Bund nach den jüngsten personellen Turbulenzen wieder auf Vordermann bringen wird – nicht nur dank ihrer Person, sondern auch dank klarer Ziele“, wird Landesobmann Franz Hörl zitiert. Mit Hysek-Unterweger werde ein Team arbeiten und alle Osttiroler Regionen abbilden, so der Wirtschaftsbund: Richard Ortner, Hans Gumpitsch, Robert Edlinger, Christoph Schett und Leo Unterrainer werden genannt.

Michaela Hysek-Unterweger ist geschäftsführende Gesellschafterin der Unterweger Früchteküche GmbH. (TT)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte