Warschauer Börse schließt fester, WIG-30 gewinnt 0,65 Prozent

Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Montag fester geschlossen. Der WIG-30 steigerte sich um 0,65 Prozent auf 2.559,90 Einheiten nac...

Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Montag fester geschlossen. Der WIG-30 steigerte sich um 0,65 Prozent auf 2.559,90 Einheiten nach. Der breiter gefasste WIG legte um 0,41 Prozent auf 58.371,01 Punkte zu.

Unterstützt von einer freundlichen Stimmung an den internationalen Leitbörsen absolvierte auch der polnische Aktienmarkt einen positiven Wochenauftakt. International wurde aber auf einen ruhigen und impulsarmen Handelstag verwiesen.

Eine Branchenbetrachtung in Warschau zeigte vor allem Werte aus den Bereichen Banken und Energie auf den Kauflisten der Anleger weit oben. Die Papiere des größten polnischen Ölunternehmens PKN Orlen verteuerten sich um zwei Prozent. PGNiG gewannen 0,9 Prozent an Wert.

Im Finanzbereich verteuerten sich die Titel der führenden polnischen Bank PKO um 1,7 Prozent. Die Aktionäre der Bank Zachodni konnten ein Plus von 1,8 Prozent verbuchen. Bank Pekao befestigten sich um 1,2 Prozent und Alior Bank legten 0,8 Prozent zu.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

~ ISIN PL9999999987 ~ APA386 2018-08-20/17:47


Kommentieren