Autodieb fragte: „Wie ist der schnellste Weg nach Polen?“

Ein Passant alarmierte die Polizei, nachdem ihm der Autodieb die Frage gestellt hatte. Die Beamten machten sich im Netz über den Fall lustig.

(Symbolbild)
© pixabay

Berlin — Die Polizei in Brandenburg hat sich über einen Autodieb lustig gemacht. „Wie ist der schnellste Weg nach Polen?", soll der 34-Jährige bei Berlin einen Einheimischen gefragt haben. Die Scheibe des Wagens war eingeschlagen. Das kam dem Zeugen verdächtig vor, er alarmierte die Ordnungshüter. Wie die Polizei am Montag weiter mitteilte, entdeckte eine Streife den Lenker schließlich und verfolgte ihn.

Der 34-Jährige versuchte bei dem Vorfall Freitag früh zu flüchten, verirrte sich jedoch in eine Sackgasse. Das Auto war gestohlen. Der Mann wurde festgenommen. Die Polizei frohlockte bei Twitter mit den Hashtags „#genaumeinhumor" und „#dummgelaufen". (APA/dpa)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte