Feuerwehr rettete Katze in OÖ aus heißem Motorraum eines Autos

Bad Ischl (APA) - Gerade noch glimpflich hat ein ungewollter Ausflug für ein junges Kätzchen in Bad Ischl (Bezirk Gmunden) geendet. Die Feue...

Bad Ischl (APA) - Gerade noch glimpflich hat ein ungewollter Ausflug für ein junges Kätzchen in Bad Ischl (Bezirk Gmunden) geendet. Die Feuerwehr befreite es aus dem heißen Motorraum eines Autos. Das verängstigte Tier war bereits in bedenklichem Zustand, da ihm die Hitze im Motorraum sehr zusetzte. Ein Tierarzt kümmerte sich um die Mieze, berichtete die Feuerwehr Bad Ischl in einer Presseaussendung.

Der Pkw-Besitzer hatte in der Rosenkranzgasse geparkt, wo die Katze in den Wagen gekrochen sein muss. Zwischen Bodenplatte und Motorraum kam der neugierige Stubentiger aber nicht weiter. Der Autobesitzer bemerkte seinen blinden Passagier nicht und fuhr zum Ischler Fußballplatz. Dort hörte er die Schreie der jungen Katze, konnte sie aber nicht aus ihrer misslichen Lage befreien. Also rief er kurz vor 20.00 Uhr die Feuerwehr. Mit viel Fingerspitzengefühl und der Erfahrung eines gelernten Automechanikers unter der Helfern gelang es, die Samtpfote zu retten. Der etwa zwölf Wochen alte Vierbeiner kam in die Obhut eines Veterinärs, bis die Besitzer sich melden.


Kommentieren