Polnische Schuhhandelskette CCC steigerte Umsatz im Halbjahr kräftig

Graz/Wien (APA) - Die polnische Schuhhandelskette CCC, die in Österreich bisher mit 47 Filialen vertreten ist, hat im ersten Halbjahr einen ...

Graz/Wien (APA) - Die polnische Schuhhandelskette CCC, die in Österreich bisher mit 47 Filialen vertreten ist, hat im ersten Halbjahr einen deutlichen Umsatzsprung hingelegt. Die Erlöse stiegen um fast 10 Prozent auf über 2 Mrd. polnische Zloty (470 Mio. Euro). Das Online-Geschäft legte um rund 54 Prozent zu. Der Nettogewinn erhöhte sich im zweiten Quartal 2018 gegenüber dem Jahr davor von 151 auf 211 Mio. Zloty.

Das geht aus kürzlich veröffentlichten Berichten des börsennotierten Unternehmens hervor. Zahlen für Österreich würden nicht extra ausgewiesen, hieß es zur APA. CCC eröffnet am Donnerstag (23. August) im Einkaufszentrum Telfspark in Tirol seine 48 Österreich-Filiale, gab das Unternehmen am Dienstag in einer Aussendung bekannt. Von Graz aus steuert CCC auch die Tochtergesellschaften in Kroatien (24 Filialen) und Slowenien (13 Filialen).

Das Deutschland-Geschäft mit mittlerweile fast 80 Standorten wird zwar auch noch von Graz aus unter General Manager Gerald Zimmermann gesteuert, allerdings sei aufgrund der Größe nun mit Jahresanfang ein eigener Deutschland-Geschäftsführer installiert worden, der das operative Geschäft betreut, sagte Zimmermann zur APA. Abgesehen von Polen zählt Deutschland inzwischen zu den größten Märkten der Schuhkette. In Summe betreibt CCC 960 Filialen in 20 Ländern.


Kommentieren