Mann trieb leblos in Rieder Badesee

Ein Jogger hatte den leblosen Körper Dienstagfrüh nahe des Ufers entdeckt. Der Mann konnte zunächst noch reanimiert werden, verstarb aber auf dem Weg in Krankenhaus.

(Symbolfoto)
© iStockphoto

Ried – Eine schreckliche Entdeckung machte Dienstagfrüh ein Jogger am Badesee in Ried. Der Urlaubsgast war mehrmals um den See gelaufen, als er gegen 7.15 Uhr Nahe des Ufers eine leblose Person im Wasser sah. Der Jogger schlug sofort Alarm. Gemeinsam mit den Beamten konnten die Rettungskräfte den Mann aus dem Wasser ziehen reanimieren. Er verstarb jedoch auf dem Weg ins Krankenhaus Zams.

Die Identität des Mannes war zunächst unklar. Der Mann hatte keine Dokumente bei sich. Am Ufer fanden die Beamten seine Walking-Stöcke.

Wie die Polizei am Nachmittag teilte, dürfte es sich um einen in Tirol lebenden 78-jährigen Deutschen handeln.

Auch wenn es keine Hinweise auf Fremdverschulden gibt, wurde eine Obduktion angeordnet. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte