Zwei Koalas binnen weniger Wochen in belgischem Zoo verendet

Brüssel (APA/AFP) - In einem großen belgischen Zoo sind innerhalb eines Monats zwei Koalas verendet. Wie der Pairi-Daiza-Zoo am Dienstag mit...

Brüssel (APA/AFP) - In einem großen belgischen Zoo sind innerhalb eines Monats zwei Koalas verendet. Wie der Pairi-Daiza-Zoo am Dienstag mitteilte, starb Weibchen Zelda Anfang des Monats an einer Magenerkrankung. Ein zweites Weibchen namens Carina starb am Montag am Koala-Retrovirus.

Befürchtungen einer Koala-Epidemie wies Zoosprecherin Aleksandra Vidanovski zurück: „Es ist ein trauriger Zufall, aber die beiden Todesfälle hatten völlig verschiedene Ursachen“, betonte sie.

Die Pfleger bemühten sich nun, dem einzigen überlebenden Koala - Weibchen Coco - „all die Zuneigung“ zu geben, die es sonst von seinen Artgenossen bekommen hätte, erklärte der Zoo. Die drei Beuteltiere lebten seit April 2016 auf Grundlage eines Abkommens mit einem australischen Koala-Zucht- und Schutzzentrum im Pairi-Daiza-Zoo. Ein männlicher Koala sollte demnächst eintreffen.


Kommentieren