Auffahrunfall in Rietz: 49-Jährige auf Gegenfahrbahn geschleudert

Die Lenkerin wurde mit Verletzungen ins Krankenhaus Zams gebracht.

(Symbolfoto)
© TT/Thomas Murauer

Rietz – Eine Verletzte und zwei Totalschäden forderte ein Auffahrunfall am Mittwochvormittag in Rietz. Eine 49-jährige Autofahrerin war gegen 10.55 Uhr auf der Tiroler Bundesstraße Richtung Westen unterwegs, als sie in eine Gemeindestraße abbiegen wollte. Der 68-jährige Lenker hinter ihr übersah, dass die Einheimische anhielt und fuhr ungebremst auf ihren Wagen auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto auf die Gegenfahrbahn geschleudert.

Die 49-Jährige wurde nach der Erstversorgung ins Krankenhaus Zams gebracht. Der andere Lenker blieb unverletzt. An beiden Autos entstand Totalschaden. Die Bundesstraße war rund eine Stunde lang für den gesamten Verkehr gesperrt, wobei eine Umfahrungsmöglichkeit über Gemeindestraßen bestand. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte