Drei Tote nach Messerattacke in Restaurant in Belgien

Ein Mann erstach seine Ex-Freundin und deren Mutter.

Symbolbild
© Shutterstock

Plombieres – Nahe der Grenze zu Deutschland sind am Mittwoch in einem Restaurant in Belgien zwei Frauen erstochen worden. Auch der Täter sei tot, berichtete die belgische Nachrichtenagentur Belga unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft.

Bei den Opfern handelt es sich Belga zufolge um die Ex-Freundin des Täters sowie um deren Mutter. Zudem seien mehrere Besucher des Restaurants in Plombières in der Provinz Lüttich verletzt worden. Der Täter habe am Mittwoch das Lokal betreten und mit einem Messer auf mehrere Menschen eingestochen. Bürgermeister Thierry Wimmer schloss einen Terrorakt aus und sprach von einer privaten Tragödie.

Die Gemeinde Plombières - früher auch Bleyberg genannt - liegt im Dreiländereck zwischen Belgien, den Niederlanden und Deutschland, ungefähr zwölf Kilometer westlich von Aachen. Sie hat etwa 10.000 Einwohner. (APA/dpa)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte