Wiener Rentenmarkt zu Mittag mit etwas schwächerer Tendenz

Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat sich heute, Donnerstag, am späten Vormittag mit etwas schwächerer Tendenz gezeigt. Während die langl...

Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat sich heute, Donnerstag, am späten Vormittag mit etwas schwächerer Tendenz gezeigt. Während die langlaufenden Bundesanleihen auf der Stelle traten, verzeichneten die österreichischen Benchmark-Anleihen am kürzeren Ende leichte Kursverluste, die Renditen stiegen geringfügig.

Das datenseitige Interesse gilt am heutigen Tag vorwiegend dem französischen INSEE-Geschäftsklima und den vorläufigen Einkaufsmangagerindizes in Frankreich, Deutschland und der Eurozone. Hier zeichnen sich stabile Stimmungswerte ab, schreiben die Helaba-Analysten. Diese Zahlen sollten jedoch für keine merklichen Impulse an den Finanzmärkten sorgen. Marktteilnehmer warten mit Spannung auf das heute beginnende Fed-Symposium in Jackson Hole und die Rede von Fed-Chef Powell. Die Analysten der Helaba erwarten, dass dieser keine Zweifel an der Unabhängigkeit der Fed aufkommen lassen werde und somit den Dollar stärken wird.

Heute um 11:20 Uhr notierte der marktbestimmende September-Kontrakt des Euro-Bund-Future an der Eurex Deutschland in Frankfurt mit 163,01 um 19 Ticks unter dem letzten Settlement von 163,20. Das bisherige Tageshoch lag bei 163,23, das Tagestief bei 162,96. Die Tagesbandbreite umfasst bisher also 27 Basispunkte. Der Handel verläuft bei sehr schwachem Volumen. In Frankfurt wurden bisher 165.455 September-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag heute Früh bei 1,36 (zuletzt: 1,36) Prozent, die zehnjährige Benchmark-Bundesanleihe rentierte mit 0,56 (0,55) Prozent, die fünfjährige mit -0,08 (-0,09) Prozent und die zweijährige lag bei -0,51 (-0,53) Prozent.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Vormittag 37 (zuletzt: 36) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 28 (27) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 22 (21) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 13 (12) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Taxen ausgewählter Benchmark-Anleihen im Interbankenhandel:

~ Emission LZ Kupon Handel --- Rendite Spread Börsekurs --- -- --- Geld Brief (in BP) zuletzt Bund 47/02 30 1,50 103,35 103,91 1,36 37 104,3 Bund 28/01 10 0,75 101,77 101,84 0,56 28 101,98 Bund 23/03 5 0,00 100,41 100,61 -0,08 22 100,63 Bund 20/01 2 3,90 108,34 108,44 -0,51 13 108,36 ~


Kommentieren